Pvooe Bezirk Urfahr-Umgebung

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Besteuerung der Ausgleichszulage: Skrupellos

E-Mail Drucken PDF
Ein starkes Stück: Mindestpensionen werden um 50 Cent erhöht!
Mit BGBl Nr. 103/2019 (Steuerreformgesetz 2020) welches im Nationalrat mit den Stimmen von VP, FP und Neos bei Gegenstimmen der Sozialdemokraten und der Liste Jetzt beschlossen wurde, wurde die zu den Pensionen gebührende Ausgleichszulage ab 1.1.2020 lohnsteuerpflichtig.
Dies führt im Ergebnis dazu, dass die Pensionsanpassung bzw. die Erhöhung der Ausgleichszulagenrichtsätze mit 1.1.2020 für AZ-Bezieher mit einem höheren AZ-Anspruch nahezu zur Gänze durch die Steuerreform weggefressen werden.
Anstatt alle mit niedrigem Einkommen zu entlasten, belastet die VP die Menschen mit ganz kleinen Einkommen noch mehr.
Diese Ungerechtigkeit muss rasch rückgängig gemacht werden. Nicht Kanzler Kurz darf es überlassen werden, großzügig diesen „Fehler" zu reparieren, im Gegenteil: vornehmlich unser Pensionistenverband muss diese Forderung erheben. Eine entsprechende Resolution wurde bereits verfasst. Gerhard Öller (Stv. Bezirksvorsitzender)  (Foto: rike / pixelio)

900

1000

1200

1300
 
 


PVÖ - LO Oberösterreich All Rights Reserved © 2016

Datenschutz | Impressum

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr über Cookies und über den Schutz Ihrer Daten beim Besuch dieser Webseite erfahren Sie, wenn Sie auf 'Datenschutzerklärung' klicken. Hier der Link zu unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.